Aktionen


 

Weihnachten im Schuhkarton – Ein Schuhkarton voller Freude, Hoffnung und Zukunft

Als Gemeinde beteiligen wir uns in diesem Jahr erneut an der weltweiten Geschenkaktion “Weihnachten im Schuhkarton”,
einem Arbeitszweig der christlichen Not- und Katastrophenhilfe Samaritan’s Purse.

Auf der ganzen Welt gibt es Millionen von Kindern, die unter schwierigen Lebenssituationen leiden, Vernachlässigung, Armut, Perspektivlosigkeit.
Das Herzensanliegen von “Weihnachten im Schuhkarton” ist es, diesen Kindern Liebe, Mut und Hoffnung zuzusprechen. Durch einen liebevoll gepackten Schuhkarton erleben Kinder das einmalige
Gefühl, dass sie ohne Vorbedingungen geliebt sind. Dieses Gefühl unterstreicht die Weihnachtsbotschaft, die sie bei der Verteilung hören: Gott schenkt uns sein größtes Geschenk – unverdient, bedingungslos, überraschend.

“Beim Nachfolgeprogramm können teilnehmende Kinder mehr über dieses Geschenk Gottes – seinen Sohn Jesus Christus – lernen” sagt Rainer Saga, Leiter von Weihnachten im Schuhkarton Deutschland. Ein Schuhkarton kann somit Leben verändern! Willst Du auch Leben verändern? Mit Deiner Unterstützung kannst Du ein Segen sein und das Leben von Mädchen und Jungen nachhaltig zum Positiven verändern. Im Zeitraum von Juni bis November sammeln wir für die Päckchen verschiedene Geschenkbeiträge.

Hier ein Überblick – bitte nur neue und ungebrauchte Gegenstände:

Juni: Hygieneartikel wie Zahnbürste, Kinderzahnpasta, Seife
Juli: Kleine Spielsachen wie Flummis, Stickers, Murmeln
August: Schulutensilien wie DIN A5-Hefte, Stifte, Spitzer, Radierer
September: Kuscheltiere, max. 15-20 cm groß
Oktober: Vollmilchschokolade
November: Komplette Päckchen, Brief und Foto
Dezember: Beten für die Kinder und ihre Familien

Ab Oktober kannst Du das noch toppen und Dein eigenes Päckchen packen; unter https://www.die-samariter.org/projekte/weihnachten-im-schuhkarton/mitpacken/
findet man dazu eine gute Anleitung. Obendrauf kannst Du noch einen persönlichen Gruß (am Besten in Englisch) und ein Foto legen. Ab Oktober liegen auch Vordrucke aus, die als Anregung dienen oder auch ganz übernommen werden können. Diese fertig gepackten Schuhkartons bringst Du dann in die Gemeinde, von wo aus sie erst nach Berlin ins Verteilzentrum kommen, um von dort in ein osteuropäisches Land gebracht gebracht zu werden.

Im Empfängerland kümmern sich einheimische Helfer darum, dass die Weihnachtspäckchen mit Autos oder Eselskarren in die jeweiligen Dörfer und Städte kommen. Dort werden die Weihnachts-Schuhkartons während einer Weihnachtsfeier oder einer anderen Veranstaltung an Kinder verteilt, die noch nie in ihrem Leben ein Päckchen bekamen oder nur dieses eine Päckchen bekommen.
Und so zum ersten Mal in ihrem Leben einen Teddybär im Arm halten.
Während der ganzen Zeit kannst Du für das Kind und seine Familie, die Deinen Schuhkarton bekommt, beten.

Du hast einfach keine Gelegenheit zum Päckchen packen und möchtest aber trotzdem diesen Kindern Freude schenken?
Dann finanziere Ihnen warme Mittagessen oder den langen Transportweg der Schuhkartons vom Päckchenpacker zum Empfängerkind (dafür können wir eine Spendenbescheinigung ausstellen).
Wer Talent, Lust und Zeit zum Stricken hat, kann sich gerne auch an der Strickaktion beteiligen: Kindermützen, Schals und Socken ergänzen die Päckchen wunderbar.
Und wer Wolle übrig hat, kann sie gerne für diejenigen, die stricken, zur Verfügung stellen.

Vor zwei Jahren kamen aus Limburg und Umgebung 437 Schuhkartons zusammen. Wenn viele mitmachen schaffen wir in diesem Jahr 743! Also packt fleißig schöne Kartons, motiviert Eure Familie, Freunde, Nachbarn und Arbeitskollegen und seid mutige Beter, damit an Weihnachten 1486 Kinderaugen strahlen!

Kontakt für Fragen, Anregungen oder bei Interesse an der Mitarbeit:

Karin Schmehl, Tel. 01575-9716081, E-Mail: schaltzentrale.jungegeneration@feg-limburg.de

Gabi Koch, Tel. 0163-9032574, E-Mail: gabigkoch@aol.de

Schrott für Albanien

Wir sammeln Altmetalle und bringen sie zur Schrottverwertung. Mit dem Erlös unterstützen wir das Missionsehepaar Artan und Valbona Figu in Albanien bei ihrer Gemeindeaufbau-Arbeit.
Kleinere Mengen Altmetall können sonntags nach dem Gottesdienst abgegeben werden. Bei größeren Mengen bitte vorher anrufen.

Kontakt: Peter Umland, Tel. 0177-5285330

Pakete zum Leben

Ein “Paket zum Leben” enthält Grundnahrungsmittel nach einer festen Vorgabe (Öl, Mehl, Zucker, Multivitamintabletten, Reis und Nudeln uvm.).
Die wirtschaftliche Situation vieler Menschen in Südost-Europa ist katastrophal und eine Änderung ist kurzfristig nicht in Sicht. Durch die Wirtschaftskrise wird die Schere zwischen Arm und Reich immer größer. Besonders hart trifft es Menschen am Rande der Gesellschaft – wie Rentner, Arbeitslose, Romafamilien, Witwen und Waisen.

Zusätzlich werden Lebensmittel teurer. Viele Länder in Südosteuropa müssen ihre Sozialausgaben kürzen, da überall das Geld fehlt, gleichzeitig kämpfen sie immer noch gegen Korruption und Vetternwirtschaft. Nach Angaben von Transparency International erreichen Bulgarien, Rumänien und Mazedonien nicht einmal 4 von 10 Punkten im Index.
Dies ist einer der Gründe, warum unsere Hilfsgüter ausschließlich von christlichen Organisationen und Gemeinden verteilt werden. Sie wissen viel besser, wer tatsächlich Hilfe braucht. Für viele Empfänger der “Pakete zum Leben” sind diese Überlebenspakete – das seltene Geschenk, sich sattessen zu können.
Die Transportkosten werden durch Spenden finanziert und ehrenamtliche LKW-Fahrer setzen ihre freie Zeit ein. Etwa alle 14 Tage fahren sie mit unserem LKW 80m³ Hilfsgüter nach Südosteuropa, immer ist eine große Anzahl von Lebensmittelpaketen dabei.Mit gerade 10,- € können wir ein Paket mit den wichtigsten Lebensmitteln packen und den Menschen eine Freude machen. Wer gute gebrauchte Kleidung, Schulranzen etc. mitgeben möchte, kann sich an Peter und Elke Merkl wenden, Tel. 06431-22700.

Weitere Informationen erhalten Sie bei Friedel Conrad, Tel. 06431-71621, oder unter www.auslandshilfe.feg.de